ARK: Survival Evolved 2

Das Spiel braucht irgendwann ein Sequel“, so sagte es Co-Creative Director von ARK: Survival Evolved, Jesse Rapczak, im Interview mit Dual Shockers. So will das Studio also in ein paar Jahren mit der Entwicklung dieser Fortsetzung beginnen. Was wir zu erwarten haben und welche Gerüchte es bis jetzt gibt, erfahrt ihr hier.

ARK: Survival Evolved hat die Early-Access-Phase erfolgreich überstanden und ist nun auf mehreren Plattformen erfolgreich veröffentlicht. Bisher gibt es Tausende Spieler, die sich sogar eigene Server mieten, um das Dino-Abenteuer mit ihren Freunden zu erleben. Doch was würde ARK: Survival Evolved 2 für sie bedeuten? Sollen die Server und Updates für den Vorgänger dann abgeschaltet werden? Die Fragen sind bereits da, Studio Wildcard will sie aber noch nicht beantworten.

Mit diesen Skins sehen eure Dinos jetzt schon futuristisch aus:

4.254
ARK - Survival Evolved: So schaltet ihr Bionic-Skins ohne Geld frei

ARK 2: Was wir bisher wissen

Das Interview mit DualShockers ist der einzige Anhaltspunkt, der uns bisher Informationen zu einem möglichen Sequel liefert. Hier heißt es, dass 2018 oder 2019 mit der Entwicklung von ARK: Survival Evolved 2 begonnen werden könnte. Dieser Start ist aber an Bedingungen geknüpft. So soll die Erweiterung Aberration für den ersten Teil die finanziellen Erwartungen erfüllen, damit ein Sequel in eine wahrscheinliche Nähe rückt.

Ein Sequel sei, laut Co-Creative Director, “definitiv in ihren Köpfen”. Zuerst soll aber noch nach dem Aberration-DLC eine weitere Erweiterung veröffentlicht werden. Bisher gibt es noch keine Infos, um was es in dieser Erweiterung gehen soll. Danach werden sich die Entwickler von Studio Wildcard mit diesem Thema beschäftigen – und dann werden wir auch diese Produktseite aktualisieren, um euch mehr Infos bieten zu können.

“I think, you know, as we get down the line, over the next year or two, ARK needs to have a sequel at some point. It's definitely gonna be on our minds about when it's the right time to something like that.“ Jesse Rapczak, Co-Creative Director von ARK: Survival Evolved im Interview mit DualShockers

Für ARK: Survival Evolved gebe es aber noch so viele Ideen, die auch umgesetzt werden sollen. Aus diesem Grund rückt das Sequel gedanklich wieder in die Ferne. Die Ideen sollen vorrangig im ersten Teil Anwendung finden – als kostenloses Update oder aber auch DLC. Bekannt ist aber, dass neben Aberration nur noch ein Add-on erscheinen soll. Wie es danach weitergeht, ist noch nicht bekannt.

Ihr braucht Bau-Ideen für eure Basen? Schaut euch diese krassen Häuser von YouTubern an!

Für welche Plattformen der Nachfolger ARK: Survival Evolved 2 dann erscheinen soll, ist nicht bekannt. Auch ein Release-Datum steht noch nicht fest. Eine Veröffentlichung auf der Nintendo Switch könnte auch möglich sein – immerhin überlegt das Studio, diese Plattform bereits für den ersten Teil in Angriff zu nehmen. Wir sind gespannt!

zum Hersteller

Beschreibung von

Weitere Themen: Studio Wildcard

Alle Artikel zu ARK: Survival Evolved 2