Arma 3: Release verschiebt sich

Bohemia Interactive hat derzeit viel zu tun und deshalb hat der tschechische Entwickler die Entscheidung getroffen, den Release ihrer Militärsimulation Arma 3 zu verschieben.

Arma 3: Release verschiebt sich

Ursprünglich sollte das Spiel in diesem Jahr erscheinen, doch daraus wird offensichtlich nichts mehr. Jetzt verschob man den Arma 3 Release offiziell auf das nächste Jahr. Joris-Jan van ‘t Land, welcher vor kurzem die Rolle des Project Lead übernahm, bezeichnete die Verschiebung als notwendiges Mittel, um das volle Potenzial des Spiels zu erreichen

Bohemia hat zudem noch mit der Inhaftierung der beiden Mitarbeiter Ivan Buchta und Martin Pezlar zu kämpfen. Im September wurden die beiden Entwickler auf der griechischen Insel Lemnos, welche als Inspiration für das Arma 3 Setting dient, festgenommen, ihnen wird das Ausspionieren einer Militärbasis vorgeworfen.

Fast 100 Tage sind Buchta und Pezlar nun in Haft, zuletzt wurde auch ihre Berufung abgelehnt. Nun startet man einen zweiten Versuch, voraussichtlich wird darüber erst im nächsten Jahr entschieden.

Weiterhin befindet sich derzeit noch die Standalone-Version von DayZ in Entwicklung, die wohl ebenfalls erst 2013 veröffentlicht wird.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Arma 2 Patch, DayZ Mod, Arma 2 Demo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz