Assassin's Creed 3: Abgeschlossenes Ende, aber Platz für Sequels

Maurice Urban
2

Mit Assassin’s Creed 3 wird Ubisoft die Storyline um Desmond wohl endgültig abschließen, doch der Publisher kann sich logischerweise nicht komplett vom Franchise verabschieden. Deshalb wird die Story noch genug Inhalte für potenzielle Sequels haben.

Assassin's Creed 3: Abgeschlossenes Ende, aber Platz für Sequels

Lead Writer Corey May versprach gegenüber Shacknews zwar, dass es in Assassin’s Creed 3 keinen Cliffhanger geben wird. Für mit Sicherheit kommende weitere Ableger der Reihe wird es laut May jedoch auch noch genügend Themen geben. Im Vordergrund steht für ihn jedoch erst einmal das Abschließen der derzeitigen Storyline.

“Das Ende sollte nicht aus dem Nichts kommen. Du wirst nicht aufwachen und herausfinden, dass du in einem Animus warst und das Leben von jemandem erlebt hast, der ebenfalls in einem Animus war. Das machen wir nicht. Es war nicht nur alles ein Traum.”

“Ich glaube, dass die Leute, die sich mit der Desmond Storyline beschäftigt haben, das Ende verstehen werden”, so May weiter. “Wir werden ein paar offene Probleme klären und Antworten und Auflösungen bieten. Ihr werdet nicht noch einen riesigen Cliffhanger bekommen.”

Assassin’s Creed 3 () erscheint am 31. Oktober für PS3 und Xbox 360, die PC Version folgt im November und zum Launch der Wii U am 30.11 gibt es ebenfalls eine Version.

Weitere Themen: gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz