Assassin’s Creed 4 – Black Flag: Ubisoft verteidigt die Zahl im Namen

Zwischen Assassin’s Creed 2 und Assassin’s Creed 3 lagen mehrere Jahre mit gleich zwei Ablegern der Reihe. Jetzt schließt man jedoch mit gleich mit Assassin’s Creed 4 Black Flag an den dritten Teil an – für viele ein eher unverständlicher Schritt. Ubisoft verteidigt die “4″ im Namen jedoch.

Assassin’s Creed 4 – Black Flag: Ubisoft verteidigt die Zahl im Namen

Der Name sei gerechtfertigt, da sich die Spiele wirklich stark voneinander unterscheiden, meint Ubisofts Carsten Myhill gegenüber CVG. Schließlich hat Assassin’s Creed IV Black Flag nicht nur einen neuen Protagonisten, sondern auch ein neues Setting und viele neue Features.

“Es ist ein Piratensetting, wir haben einen sehr unterschiedlichen Helden mit einer komplett anderen Persönlichkeit als Connor”, so Myhill. “Das komplette Feeling des Spiels ist frisch und neu. Es wir sich deutlich von Assassin’s Creed 3 abheben. Ich denke, dass der Name Assassin’s Creed 4 gerechtfertigt ist.”

“Wir wollen Fans und Neulingen deutlich machen, dass es ein Piratenspiel ist”, meint Myhill weiter. “Es ist das HD, Open-World Action Adventure Piratenspiel, auf das du gewartet hast.”

Ob unsere ersten Eindrücke ähnlich positiv ausgefallen sind, erfahrt ihr in der Assassin’s Creed 4 Vorschau. Release von Assassin’s Creed 4: Black Flag ist am 31. Oktober.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Release

Weitere Themen: Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz