Assassin's Creed Origins: Auch ohne Multiplayer eine bereichernde Erfahrung

Kamila Zych
1

Im Rahmen der E3-Messe gab der Game Director an, dass Assassin’s Creed Origins keinen Multiplayer-Modus bieten wird. Dafür kannst du dich auf Online-Features freuen, die deine Spielerfahrung bereichern sollen.

1.379
Assassin's Creed Origins: E3 2017 Mysteries of Egypt Trailer

Im E3 Coliseum gewährten die Entwickler von Assassin’s Creed Origins noch mehr Einblicke in das Gameplay des neuen Ablegers. In einer anschließenden Q&A-Runde beantwortete Game Director Ashraf Ismail einige Fragen der Community. Unter anderem kam die Frage auf, ob es einen Online-Multiplayer-Modus geben wird, der dem von Assassin’s Creed Brotherhood ähnelt.

Klicke hier für mehr Infos zur E3

Ismail antwortete daraufhin wie folgt: „Assassin’s Creed Origins ist vorrangig eine Single-Player-Erfahrung und wird Online-Features beinhalten, die dafür da sind, diese Erfahrung zu verbessern.“

Um welche Online-Features es sich konkret handelt, wurde nicht näher erläutert. Allerdings verriet Ismail, dass im Laufe der Kampagne dahingehend näher ins Detail gegangen wird.

Bereits beim Vorgänger Assassin’s Creed Syndicate, wurde auf einen Multiplayer-Modus verzichtet. Eines der letzten Spiele, welches eine Mehrspieler-Option besaß war Assassin’s Creed Black Flag.

Sag uns deine Meinung zu dem Thema: Hättest du dir einen Multiplayer-Modus gewünscht oder freust du dich darüber, dass der Fokus auf den Singleplayer gesetzt wurde?

 

Weitere Themen: E3 2017, Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES