Batman Arkham City Demo

Demo downloaden für Windows

Batman kehrt zurück auf die Spielfläche und soll im Stadtbezirk Arkham City für Recht und Ordnung sorgen. Mit dabei sind alte Bekannte sowie neue Gegenspieler.

„Arkham Asylum“ kam passend zu seinem geheimnisvollen Protagonisten aus dem Nichts. Keiner hatte damit gerechnet, dass diese Filmumsetzung gut werden könnte. War es aber. Und zwar sowas von. Die Entwickler wichen nämlich stark vom üblichen Einerlei ab. Stattdessen fungierte Batman hier in erster Linie als Detektiv, der sich seinen Fällen zunächst auf investigative Weise nähert. Kombinieren statt verhauen. Mit Hilfe seiner Gadgets suchte man nach Hinweisen, schlich durch dunkle Ecken – Gewalt kam eher selten zum Einsatz.

Der Mix war perfekt abgestimmt: Inhaltlich überzeugte Arkham Asylum durch spannende Erzählung, das Gameplay war bis zuletzt abwechslungsreich und insgesamt extrem hochwertig produziert. Logisch, dass da mehr nachkommt: Batman Arkham City. Wie der Name bereits impliziert, beschränkt sich Batmans Einsatzgebiet dieses Mal nicht mehr nur auf die Irrenanstalt von Gotham City, sondern die gesamte Stadt. Denn um der größer werdenden Population an Gewalttätern und Psychopathen Herr zu werden, lässt der Bürgermeister einen ganzen Bereich absperren und zum Gefängnisareal umfunktionieren.

Batman bekommt es im Laufe der Fortsetzung nicht nur mit komplett neuen Gegnern wie dem Pinguin, Two-Face oder Hugo Strange zu tun, sondern darf sich auch auf die Hilfe einiger Verbündeter verlassen. Wie mittlerweile bekannt wurde, schlüpft ihr daher im Laufe des Spiels auch in die Rolle der agilen Catwoman. Gerüchteweise soll auch Robin einen Auftritt bekommen. Die Spielmechanik bleibt größtenteils unangetastet. Der Detektivmodus wird etwas entschlackt, das Kampfsystem insofern erweitert, dass man nun noch mehr Gegner gleichzeitig umhauen kann.

Siehe weitere Informationen zur Demo von Batman Arkham City.

Beschreibung von

Weitere Themen: Rocksteady