User-Review - Battlefield 1943

keth
23

(Siddaland94) Achtung. Keine Spoilergefahr! Dieses Game besitzt schlichtweg keine Story. Also hingehört und drauflos gelesen: Wenn ich das auf dem Hard Drive meiner PS3 gespeicherte Spiel Battlefield 1943 starte, komme ich gleich in Fahrt. Ich bekenne mich nur zu gern zu den Fans, die fast alle Battlefield-Teile gespielt haben, von Battlefield Vietnam bis zu Battlefield 2142.

User-Review - Battlefield 1943

Da lag es dann also auf der Hand, dass BF 1943 auch in meinen Besitz übergehen sollte.
Nachdem ich dann das auf der E3 vorgestellte Spiel im PSN-Store zum Download angeboten sah, konnte ich meinen Augen nicht trauen. Mickrige 13 Euro kostet die gerade mal 300 MB große Datei. Keine Frage: zugreifen. Dennoch muss ich zugeben, dass die 13 Euro auch berechtigt sind. Aber dazu komme ich später. Das Spiel, das als Nachfolger von Battlefield 1942 fungiert, kam am 8. Juli für die Xbox und am 9. Juli für die PS3 raus. PC-Besitzer, zu denen auch ich gehöre, müssen sich leider noch ein bisschen gedulden. Der Weltkriegsshooter soll nach Battlefield [link id=1183279]Bad Company 2, das am 3. März auf den Markt kommt, erscheinen. Das Spiel ist ab 16 Jahren freigegeben und ist nur als Mehrspielershooter im Internet spielbar.

So nun komme ich also zu dem leider etwas mageren Umfang. Das Spiel ist nur als Download im PSN-Store und bei Xbox Live herunterladbar.
Im Spiel sind lediglich 3 Maps und 3 Klassen verfügbar, was für mich aber nicht weiter schlimm ist für den Preis von 13

Weitere Themen: DICE

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz