Battlefield 3: Aftershock – Der Shooter fliegt aus dem App-Store

Laut Electronic Arts möchte man das Feedback der Spieler berücksichtigen und die Qualität von Battlefield 3: Aftershock erhöhen. Daher flog die Shooter-App vorerst aus den Stores.

Battlefield 3: Aftershock – Der Shooter fliegt aus dem App-Store

Erst Anfang des Monats veröffentlichte Publisher Electronic Arts die iOS-Umsetzung zum gleichnamigen Shooter. Das reine Multiplayer-Spiel umfasst dabei nur eine Karte, war aber doch recht rege verkauft worden.

Bereits nach kurzer Zeit hatte die App allerdings schon so schlechte Kritiken ob der Steuerung und diverser Verbindungsprobleme eingefahren, dass sich EA entschloss, Battlefield 3: Aftershock vorerst zur Überarbeitung offline zu nehmen.

Laut offizieller Stellungnahmen wolle man auf mobilen Geräten dieselbe Qualität bieten wie auf anderen Plattformen oder besser gesagt, wie man sie von der Marke EA erwarte.

Wann die Wiederveröffentlichung der App geplant ist, steht noch nicht fest. Electronic Arts bezieht derzeit das Feedback der Fans in die Überarbeitung des Spiels ein.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Battlefield 3

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz