Battlefield 3 - Hallo Skript - Ade Sandbox

Jonas Wekenborg
13

Bei Dice besinnt man sich alter Traditionen. Unter anderem dem Weg linearer Spielführung. Die Spieler wollten nun wissen, warum diese Änderung. Executive Producer Dirk Bach nahm dazu Stellung.

Battlefield 3 - Hallo Skript - Ade Sandbox

Laut Bach war die Rückfindung zu linearem Leveldesign in der Singleplayer-Kampagne von Battlefield 3 zwingend notwendig. In Battlefield – Bad Company 2 hatte man den Versuch gewagt, eine offene Spielwelt im Battlefield-Universum zu bauen, was aber dazu führte, dass die Kampagne zu sehr dem Multiplayermodus glich.

Der Executive Producer möchte dies beim kommenden Titel ändern. Einerseits, weil Sandbox-Spiele derzeit nicht “populär” wären, der Spieleinstieg schwer fiele und andererseits, weil es einfach nicht spannend genug sei. In den Vordergrund soll nun wieder die Handlung rücken, die man am besten mit Skriptsequenzen fördern würde.

Dirk Bach sei nicht grundsätzlich gegen offene Spielwelten. Sagt er im Interview doch, dass er sehr wohl großes Potential darin sähe und es schon so manches großartiges Sandbox-Game gegeben habe, nur wollte man der alten Linie von Battlefield wieder näher kommen. Zudem wollte man Beschwerden aus dem Weg gehen, wie beim Vorgänger, wo die Singleplayer-Kampagne dem Multiplayermodus zu sehr geähnelt hätte.

Quelle: www.spiele-radar.de

Weitere Themen: Battlefield 3 - Trial, DICE

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz