Battlefield 4: DICE macht sich mehr Sorgen über den Singleplayer

von

Battlefield 4: DICE macht sich mehr Sorgen über den Singleplayer

DICE entschloss sich bei der Battlefield 4 Ankündigung bewusst dazu, gleich 17 Minuten von der Singleplayer-Kampagne zu zeigen. Laut Executive Producer Patrich Bach ist diese nämlich das Sorgenkind des Studios.

Nachdem die Kampagne von Battlefield 3 enttäuschte, möchten die Schweden die Fans dieses Mal früh vom Gegenteil überzeugen. Beim Multiplayer-Modus hingegen scheint man sich sicher zu sein, dass er gut ankommt.

“Wir haben eine lange Geschichte von guten Multiplayer-Spielen, also glaube ich nicht, dass die Leute sich so viele Sorgen über den Multiplayer machen”, so Bach gegenüber CVG“Generelle denke ich, dass die Fans deutlich besorgter über den Singleplayer-Modus sind.”

“Wir sind zudem mehr zuversichtlich bezüglich des Multiplayers. Wir müssen unsere Leistung beim Singleplayer steigern, um uns den Respekt der Battlefield Spieler zu verdienen.”

Battlefield 4 wird im Herbst diesen Jahres für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen – Next-Gen Versionen sind auch im Gespräch.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Battlefield 4 Beta


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz