Battlefield 4: Eine einzelne Map hält das Spiel am Leben

Luis Kümmeler

Auch Jahre nach seiner Veröffentlichung ist der Shooter Battlefield 4 noch immer sehr beliebt und sind die Spielserver gut besucht. Das liegt offenbar insbesondere an einer Map, dem urbanen Dschungel von „Siege of Shanghai“. Doch obwohl besagte Karte die Server von Battlefield dominiert, ist sie nicht bei allen Spielern beliebt.

Der Ego-Shooter Battlefield 4 ist inzwischen fast vier Jahre alt – doch wo andere Multiplayer-Titel wie aktuell LawBreakers bereits kurz nach Release so gut wie keine Spieler mehr vorzuweisen haben, erfreut sich der Shooter aus dem Hause Dice nach wie vor erstaunlich großer Beliebtheit. Über 60.000 aktive Spieler begrüßt der Titel laut dem Battlefield Tracker Network zu Spitzenzeiten immer noch – davon etwa am vergangenen Sonntag über 17.000 auf dem PC, 19.000 auf der PlayStation 4 und knapp 12.000 auf der Xbox One. Selbst die PS3-Fassung ist mit über 10.000 Spielern offenbar noch sehr beliebt. Doch warum ist das so?

Der Multiplayer von Battlefield 4 im Trailer

7.528
This Is Battlefield 4 Multiplayer

Die Webseite Gamesradar ist der Sache auf den Grund gegangen. Offenbar erscheint in der Server-Auswahl gerade auf den Konsolen insbesondere eine bestimmte Map – und die heißt „Siege of Shanghai“. In dieser virtuellen Version der chinesischen Industriestadt geht es in zahlreichen Fahrzeugen in den Krieg, während insbesondere im Innern des zentral gelegenen Wolkenkratzers hitzige Feuergefechte entbrennen. Die Karte vereint offenbar viele beliebte Aspekte des klassischen Battlefield-Gameplays, doch wie diverse Kommentare auf Reddit zeigen, ist sie bei weitem nicht bei jedem Spieler beliebt.

Battlefield 4: Jetzt kannst Du alle DLC-Erweiterungen kostenlos herunterladen

Unsere Bildergalerie präsentiert zehn Online-Shooter, die du mal gespielt haben solltest

Diese 10 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben!

„Der einzige Grund, warum diese Karte so frequent gespielt wird, ist, weil die Server-Mieter Helikopter-Kills abstauben und mich kicken oder bannen, wenn ich mal einen Helikopter besetze“, so schreibt ein Spieler etwa, der das Fußsoldaten-Gameplay zudem „nervig und eintönig“ findet und auch anderen Fahrzeugen am Boden nichts abgewinnen kann, weil die Straßen des virtuellen Shanghais so eng seien. Auch andere Reddit-Nutzer bezeichnen das auf den Wolkenkratzer fokussierte Spielgeschehen als langweilig, während wieder andere Spieler „Siege of Shanghai“ als spaßigste Map aller Zeiten empfinden.

Weitere Themen: Battlefield, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES