Ben Cousins – 60$ Spiele sind zu teuer

von
Leserbeitrag

Die Easy Studios sind bekanntlich für die free2play Spiele von Electronic Arts verantwortlich und arbeiten so unter anderem an Battlefield Heroes, welches mittlerweile mehr als 7 Millionen User zählt. Mit Battlefield Play4Free ist ein weiterer kostenloser Ableger des Franchises in der Mache, eine Open Beta soll hier im April starten. Beide Spiele lassen sich komplett kostenfrei nutzen, finanziert wird das Ganze mit Micropayments für z.B. Waffen und Kleidung.

Der General Manager der Entwicklerschmiede Ben Cousins sprach nun gegenüber RPS über die Spielepreise, welche seiner Meinung nach einfach deutlich zu hoch sind.

”Ich kann mir nichts ausbeuterisches vorstellen als deine Inhalte daran zu binden, dass jemand 60$ bezahlt. Das ist ein sehr harsches Geschäftsmodell wenn man mal objektiv darüber nachdenkt. Wir lassen jeden das Spiel spielen und sie entscheiden, ob ihnen das Spiel gefällt. Falls sie es nicht mögen, können sie dem Spiel den Rücken kehren und dabei nichts verlieren.”

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: DICE


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz