Bioshock Infinite: "Fotorealismus ist nicht unser Ziel"

Maurice Urban
3

Konsolen und PCs werden immer leistungsstärker, in Sachen Grafik wird immer mehr möglich. Bei Irrational Games möchte man sich allerdings nicht zu sehr auf den Realismus konzentrieren.

Bioshock Infinite: "Fotorealismus ist nicht unser Ziel"

Design Director Bill Gardner denkt zumindest, dass ein Fokus auf Fotorealismus nicht richtig wäre. Vielmehr wollte er in Bioshock Infinite durch ästhetische Aspekte wie den Artstyle für schöne Grafik und lebendige Charaktere sorgen.

“Wenn ihr euch Elizabeth anguckt, sie ist auf keinen Fall ultra fotorealistisch”, so Gardner im Interview mit CVG. “Fotorealismus ist nicht unser Ziel. Es geht darum, dass man glaubwürdig und liebenswert gestaltet. Es gibt in Infinite viele Situationen, bei denen man die Grafikoptionen ganz aufrdehen möchte, aber in der Industrie gibt es dieses Missverständnis, dass Gamer Realismus wollen.”

Ob der Grafikstil von Bioshock Infinite für eine ähnlich runde Atmosphäre sorgen kann, wie es bei den Vorgängern der Fall war, werden wir am 26. März erfahren, wenn das Spiel für PC, Xbox 360 und PS3 in die Läden kommt.

Via: VG247

Weitere Themen: Bioshock Infinite Demo, Irrational Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz