Bioshock - Von Rapture und dem Erbauer Andrew Ryan

Leserbeitrag
6

(Max) Mit der im wahrsten Sinne des Wortes untergegangen Metropole Rapture erschufen die Jungs von Irrational Games für ihren Shooter "Bioshock" ein ziemlich düsteres Szenario. Viele Geheimnisse werdet Ihr erst beim Spielen lüften, den verbliebenen Rest übernehmen die Entwickler. In dem heute veröffentlichten Podcast plaudert der Mitgründer Ken Levine über die Entstehungsgeschichte der Stadt sowie deren wahnsinnigen Gründer Andrew Ryan.

Bioshock - Von Rapture und dem Erbauer Andrew Ryan

Die Glaubwürdigkeit des Szenarios wird in “Bioshock” nicht nur den ungeheuren Detailgrad der Grafik erreicht, sondern auch durch die spannende Story sowie facettenreiche Charaktere verstärkt. Der Erbauer der Unterwasser-Stadt Rapture ist ein solcher Charakter. Ken Levine beschreibt in dem 10-minütigen Podcast die Figur Andrew Ryan und verrät nebenbei interessante Hintergrundinfos zur Geschichte.

Alle, die der englischen Sprache mächtig sind, sollten dem RELATED LINK folgen. Wer bei “Bioshock” nach einem Mehrspielerpart sucht, wird leider nicht fündig werden. Der Horror-Shooter bleibt ein reines Solospiel. Als Grund gab Irrational Games an, nicht mehr genug Zeit zu haben, um “Bioshock” mit einem qualitativ hochwertigen Multiplayermodus zu versehen. Für halbgare Lösungen wären sie nicht zu haben.

Rapture’s Pforten öffnen sich am 24. August.

Quiz wird geladen
Quiz: Kannst du diese Zitate dem passenden Videospiel zuordnen?
Zu welchem Spiel gehört dieses Zitat?

Weitere Themen: 2K Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz