Borderlands 2 - Release dementiert

Tino Neumann

Für Fans des Rollenspielshooters ist das eine bittere Pille, denn die gestern aufkeimenden Gerüchte, um Borderlands 2, fanden nun ein jähes Ende.

In einem Interwiev setzte Gearbox-Chef Randy Pitchford höchst persönlich das Gerücht in die Welt, indem er auf die Frage, wie sehr ihn die Entwicklung von Duke Nukem Forever beschäftigen würde , antwortete, dass er sich ja auch noch um Borderlands 2 kümmern müsse.

Solch eine Aussage spricht sich in Gamerkreisen natürlich rum, wie ein Lauffeuer. “Alles ein Missverständnis, ein Scherz”, wird nun kommentiert. Wer sich also Hoffnungen gemacht hat, dem muss man tröstend auf die Schulter klopfen, denn Borderlands 2 ist noch nicht einmal in Sicht.

“Natürlich war das nur ein Scherz. Es war völlig absurd, ihn nicht zu verstehen und geradezu unverantwortlich, ihn anders weiterzugeben. Viele Leute gingen davon aus, dass wir an Borderlands 2 arbeiten. Die Wahrheit ist aber, dass wir keine kommenden Projekte angekündigt haben. Ich machte einen Scherz darüber, dass die Arbeiten an Duke Nukem Einfluss auf Borderlands haben. Ich habe nur gescherzt. Aber ich hätte es besser wissen müssen”, so Pitchford.

Mit tränendem Auge müssen wir ihm da recht geben, er hätte es besser wissen müssen.

Weitere Themen: Borderlands

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz