Borderlands 2: Waffen weniger klassenabhängig

Jonas Wekenborg

Da im Vorgänger viele Spieler lediglich ihren Fokus auf eine spezielle Waffe lenkten, möchte man in Borderlands 2 nun flexiblere Talentbäume heranholen, die den Spielern weniger Qual bei der Wahl der Waffen bereiten soll.

Borderlands 2: Waffen weniger klassenabhängig

An der Anzahl der Waffen mangelte es im Shooter Borderlands sicher nicht. Vielmehr war das Problem, dass viele der Waffen klassenabhängig waren und durch die eingeschränkten Talent-Bäume nur eingeschränkt nutzbar waren. Entwickler Gearbox möchte den ersten Fakt beibehalten, den zweiten allerdings deutlich verbessern.

„In Borderlands 2 möchten wir, dass die Leute unsere neuen, äußerst vielseitigen Waffen auch wirklich ausprobieren. Wir wollen den Spielern die Rollenspielerfahrung bieten, bei der sie herausfinden sollen, welcher Waffentyp zu ihnen passt,“ so Creative Director Paul Hellquist im Interview.

Durch das Flexibilisieren der Talent-Bäume wird es dann möglich sein, die Waffen zu nutzen, die man gerne benutzen möchte. Zwar soll es weiterhin einige Einschränkungen für bestimmte Waffen und Fertigkeiten geben, dann könnten die Spieler allerdings einfach einen alternativen Waffenstil auswählen.

Borderlands 2 erscheint am 21. September für PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

Quelle: IGN

Hat dir "Borderlands 2: Waffen weniger klassenabhängig" von Jonas Wekenborg gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Borderlands, Borderlands, gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Gearbox Software

Neue Artikel von GIGA GAMES