Brink – Entwickler Splash Damage über die neue IP

Leserbeitrag

Publisher Bethesda lud vor kurzem nach Utah ein um der Presse sein E3 Line-Up zu präsentieren. Mit dabei war auch Splash Damage mit dem Shooter Brink. Im Interview mit VG247 sprach Studio Boss Paul Wedgwood unter anderem über seine Ansichten zur neuen IP.

”Ich weiß nicht”, meint Wedgewood auf die Frage, ob er Aufgrund des neuen Franchises schlechte Verkaufszahlen befürchtet. ”Ich meine, alles was wir derzeit spielen, was die leute gerne spielen – Mass Effect, Assassin´s Creed, Left4Dead… Vor weniger als 3 Jahren waren das alle neue IPs. Also ist es nicht wirklich etwas das mich stört und im selben Zeitraum kam etwas wie Bulletstorm heraus. Also denke ich nicht, dass das ein Problem für uns ist.”

Unten das komplette Interview, welches zudem eine Menge Gameplay-Material beinhaltet. Weiterhin gibt es in der Fotostory auch noch ein paar Screenshots zu begutachten. Brink erscheint am 13. Mai für PC, Xbox 360 und PS3.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Bethesda Softworks

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz