Brink – "Es ist Zeit wieder Farbe ins Shooter Genre zu bringen"

von
Leserbeitrag

Battlefield, Call of Duty; Homefront…. – ihr meint das sind alles triste Ego-Shooter? Diese Meinung hat man wohl auch bei Entwickler Splash Damage. Mit ihrem neuen Shooter Brink möchte das Studio dem Genre nämlich wieder etwas Farbe einhauchen.

”Es ist Zeit die Farbe in Ego-Shooter zurückzubringen. Natürlich, wenn man diese kühne Aussage beendet hat könnte es Leute geben, die Spiele veröffentlichen die genau das Gleiche machen! Ja, es ist wahr, ich wollte Düsternis und Fadheit bekämpfen, da ich wirklich glaube das wir wirklich genug davon haben, aber ich wollte das es in Brinks Kontext passt”, so Art Boss Oliver Leonardi im Interview mit IGN

Das Setting von Brink würde sich so sehr gut anbieten um das Spiel mit viel Licht und farbenfroh zu gestalten.

”Die Arche ist schwebende Insel in der Mitte des Pazifischen Ozeans. Der Ort ist mit Licht durchflutet, der Ozean drumherum wirkt als eine Art riesiger Spiegel und fügt noch mehr Licht hinzu, welches dann reflektiert und helle Farben entstehen lässt.”

Erscheinen wird Brink am 13. Mai für PC, Xbox 360 und PS3. PC-Nutzer sollten sich vorher einmal die Systemanforderungen ansehen um sicherzugehen, dass ihr Rechner für das Spiel geeignet ist.

Weitere Themen: Bethesda Softworks


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz