Brothers in Arms – Furious 4:Wird zum eigenen Franchise

von

Die Gerüchte um die Einstellung von Brothers in Arms: Furious 4 stimmten also doch – zumindest annähernd. Wie Entwickler Gearbox nun bestätigte, wird das Spiel nicht länger Teil der Brothers in Arms Reihe sein. Vielmehr bildet es den Start einer komplett neuen IP.

Nach der Ankündigung auf der E3 2011 hagelte es Kritik von den Fans: Furious 4 sah zwar interessant aus, hatte mit dem Brothers in Arms Franchise aber eigentlich nicht wirklich etwas zu tun. Gearbox hörte auf das Feedback und entschloss sich jetzt dazu, das Ganze umzubenennen und in ein eigenes Franchise umzuwandeln.

Informationen zum neuen Namen oder den Gameplay-Elementen des Spiels gibt es noch nicht. Ebenfalls unklar ist, ob Ubisoft weiterhin der Publisher des Projekts ist. Gearbox CEO Randy Pitchford verriet jedoch, dass das Brothers in Arms Franchise auch in Zukunft noch existieren wird – Details hierzu gibt es wohl beim Community Day des Entwicklers Mitte des Monats.

Quelle: Kotaku

Weitere Themen: Gearbox Software


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz