Brütal Legend - Activision will mit Klage Veröffentlichung verhindern

Leserbeitrag
3

Um die Veröffentlichung von Brütal Legend zu verhindern, hat Activison Entertainment gegen die Entwickler Double Fine Studios geklagt, da diese angeblich unrechtmäßig Activisions Rechte an dem Spiel an EA übertragen haben.

Bis Vivendi Activision im vergangenen Juli übernommen hatte, war geplant, dass das Action-Adventure um den Roadie Eddie Riggs – der Jack Black nicht nur verdammt ähnlich sieht, sondern auch von ihm synchronisiert wird – veröffentlicht werden sollte. Doch das Spiel wurde fallen gelassen; die Rechte jedoch blieben bei Activision und wurden scheinbar nicht verkauft. Bereits 15 Millionen Dollar sollen bis zu diesem Zeitpunkt investiert worden sein.

Double Fine Studios wandte sich jedoch an EA, um trotz der ”Absage” von Activision das Spiel veröffentlicht zu bekommen. Dies könnte nun in Folge dessen aber an der daraus resultierenden, frisch eingereichten Klage scheitern.

Sollte es nicht aufgehalten werden, wird Brütal Legend im Oktober für XBox 360 und PS3 erscheinen.

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz