Bulletstorm UPDATE - Der Shooter erscheint stark geschnitten

Tino Neumann

UPDATE

Wie wir bereits in vorherigen News berichtet haben, erscheint Bulletstorm aus dem Hause Electronics Arts hierzulande, am 24. Februar 2011.

Bisher war die Frage, ob der Brutalo-Shooter ungekürzt auf den Markt kommt, ungeklärt. Nun ist es raus. Der Shooter hat eine USK-Freigabe ab 18 Jahren erhalten, allerdings waren dafür doch deutliche Schnitte seitens des Entwicklerstudios erforderlich.

Fans von Splatter-Effekten kommen also nicht auf ihre Kosten, denn in der deutschen Version wird es demnach keine Zerstückelungen/Zerteilungen, keine Ragdoll-Effekte und auch keine Blut- und Splatter-Effekte geben.

Es ist soweit. Der Termin von Bulletstorm wurde nun endlich bekanntgegeben. Bisher war noch unklar, ob das Game überhaupt in Deutschland in die Läden kommt. Der Shooter geht für PS3, Xbox 360 und PC ab dem 24. Februar über die Ladentheke.

PC und PS3-Spieler können sich zunächst “nur” über die Limited Edition freuen, die diverse Boni enthält. So bekommt man einen Skin für den Peacemaker-Karabiner, Stiefel- und Panzerungs-Skins und 25.000 Erfahrungspunkte. Erst nachdem die Limited Edition verkauft wurde, schickt Electronic Arts die Standardversion ins Rennen.

Xbox 360-Spieler in Österreich und der Schweiz kommen zusätzlich in den Genuss der Epic Edition, benannt nach dem Entwicklerstudio von Bulletstorm, Epic Games. Diese Variante ist mit der Limited Edition vergleichbar, bietet  aber zudem einen exklusiven Zugang zum Gears-of-War-3-Beta-Server.

Ein Wermutstropfen könnte aber noch auf uns zukommen. Es ist nämlich unklar, ob Bulletstorm hierzulande ungeschnitten erscheinen wird. Nach der noch frischen Dead-Space-2-Multiplayer-Zensur ahnen wir nichts Gutes, da Bulletstorm auch nicht grade unblutig ist.

Weitere Themen: Update, Bulletstorm Demo, People Can Fly

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz