Bully gegen Bully

Leserbeitrag
43

(Dave) Wie wir auf der Seite vom Spiegel erfahren haben verklagt Michael Bully Herbig Take Two Interactive. Als Grund für die Anklage gibt seine Anwältin an, dass er nicht mit einem Gewaltspiel in Zusammenhang gebracht werden will.

Bully gegen Bully

“Canis Canem Edit” bei uns auf der PlayStation 2 erschienen, wurde in diesem Jahr am 07. März als “Bully: Die Ehrenrunde” auf die Xbox360 und die Wii geschickt. Bisher gab es deswegen keine Probleme, doch nun hat Michael Herbig beim Landgericht München wegen dem Zusammenhang zwischen seinem Spitznamen und des Spieletitels eine Klage eingereicht.
Da es zwischen den Parteien nicht zu einer Einigung kam, wird die Zivilkammer am 16. September entscheiden, ob Herbig die Auseinandersetzung gewinnt oder ob das Spiel seinen ursprünglichen Namen auch bei uns behalten darf.

Wir haben uns direkt an die Parteien gewandt und falls wir was Neues erfahren sollten, werden wir Euch natürlich sofort informieren.

Weitere Themen: Rockstar

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz