FILMZ ab!

von
Leserbeitrag

(Holger) Die fetten Jahre sind vorbei…? Aber nicht doch! Nachdem das exground Filmfestival erfolgreich in Wiesbaden über die Bühne lief, lässt nun auch Mainz nicht länger auf sich warten und präsentiert dem geneigten Cineasten mit dem FILMZ ein Filmfest der besonderen Art.

FILMZ ab!

Vielleicht mag es am spröden deutschen Erzählstil liegen, der weniger mit effekthascherischem Bombast, denn feinsinniger Erzählweise daher kommt, was bedeutet, dass die letzten Jahre nicht unbedingt zu den (kommerziell) erfolgreichsten des deutschen Kinos zählten. Der Zuspruch bzw. Anspruch liegt hierfür sicherlich in der Gunst des Zuschauers. Der internationale Filmmarkt boomt, aufgemotzte Hollywood-Produktionen feiern schon länger Hochkonjunktur. So recht vermag sich der kleine deutsche Film nicht aus den Fängen großinvestierter Produktionen zu befreien. Immerhin: Mit Oliver Krumbiegels Der Untergang und Michael “Bully” Herbigs Traumschiff Surprise: Periode I führten zwei deutsche Kinoproduktion wochenlang die Kinocharts in Deutschland an, ein gewinnbringender Übergriff auf den internationalen Filmmarkt nicht ausgeschlossen. Aber ist das auch genug? Langt uns das? Und wo kann man kleine, aber feine Filmperlen aus dem eigenen Lande finden? Fragen über Fragen. Also Grund genug, um der Sache auf den Zahn zu fühlen.

Mit den FILMZ-Tagen in Mainz wird Euch dazu ein sehens- und besuchenswertes Filmfest mit gehobenem Unterhaltungsfaktor angeboten. Das FILMZ findet in diesem Jahr vom 1. – 5. Dezember in den Mainzer Kinos Capitol und City 1 statt. Es werden ausschließlich deutschsprachige Filme gezeigt, die in noch keinem Kino zuvor im rheinland-pfälzischen Raum angelaufen sind. Das FILMZ bietet dem deutschsprachigen Film, insbesondere Nachwuchsproduktionen und Erstlingswerken, eine werbe- und publikumsgerechte Plattform. Geladen werden bekannte und weniger bekannte, aber allemal interessante Gäste und Filmemacher, die das attraktive Rahmenprogramm um den Medienstandort Rhein-Main sicherlich bereichern werden.

Folgende Programmpunkte erwarten Euch: ein Langfilm- und Kurzfilmwettbewerb mit insgesamt 18 Werken, eine Retrospektive um Volker Schlöndorff, der auch zu einer Gesprächsrunde anwesend sein wird, etliche Podiumsdiskussionen zum Thema: “Was macht deutsche Filme erfolgreich?”, eine szenische Drehbuchlesung und die Mainzer Kurzfilmrolle mit Werken aus dem Rhein-Main Gebiet.

Mit der Eröffnungsparty im Lomo beginnt Euer Start in die bunte Kinowelt. Der Eintritt für eine Kinovorstellung kostet 6 Euro, die Filme der Retrospektive 5 Euro. Die Preise für die regulären Dauerkarten liegen bei 40 Euro und können an den Kassen des City- und Capitol-Kinos gekauft werden. Besonders interessant dürfte die Studenten-Dauerkarte sein, die Studenten die Möglichkeit bietet, eine auf 150 Stück limitierte Anzahl von Dauerkarten für nur 15 Euro im Vorverkauf zu erwerben. Wem das immer noch zu teuer sein sollte, der schaut doch einfach mal in den WIN-Bereich vorbei: GIGA RLP verlost 2×2 Karten für die Eröffnungsparty!

Also, klickt Euch rein und FILMZ ab!

Weitere Themen: Rockstar


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz