NDR Panorama zu Killerspielen löst hitzige Debatte aus

Leserbeitrag
29

(Uli) Es ist nichts Neues, dass selbst die eigentlich als objektiv bekannten öffentlichen Rundfunkanstalten dazu tendieren, das Thema Computerspiele sehr voreingenommen zu betrachten. Die am Donnerstag gelaufene Ausgabe der Sendung Panorama war jedoch ein Auslöser für besonders heftige Kritik.

NDR Panorama zu Killerspielen löst hitzige Debatte aus

In dem Beitrag, der mit “Morden und Foltern als Freizeitspaß” betitelt ist, wurden beispielsweise in Deutschland illegale Modifikationen mit Hakenkreuzen in einen Zusammenhang mit der Verkaufsversion des ab 18 Jahren freigegeben Call Of Duty 2 gebracht und viele weitere Falschaussagen getätigt.

Das bewegte die Zeitschrift GameStar dazu, eine Entgegnung zu veröffentlichen, und führte zu langen Diskussionen im Forum von Panorama. Außerdem meldeten sich die interviewten Spieler und sagten, aus 5 Stunden Material seien nur kontextlos die ungünstigsten Zitate verwendet worden.

Schließlich reagierte das NDR und verfasste im Forum eine Stellungnahme, die aber nur wenige Kritikpunkte wirklich entschärften konnte.

Wer den Beitrag verpasst hat, kann ihn hier anschauen und natürlich in den Comments darüber diskutieren.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Call of Duty? (Quiz)
Wie heißt der neue Spielmodus bei Black Ops 3?

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz