Modern Warfare 2 - Kritik an Prestige Edition

Leserbeitrag
8

Wie schon auf GIGA.de berichtet, wird es zwei Editionen des heiß erwarteten ”Call of Duty 4: Modern Warfare 2” geben.
Und zwar die Hardened- und die Prestige-Edition. Doch jetzt äußert ein Kolumnist des Philadelphia Inquirer Kritik an der Prestige-Edition des Shooters.

Dieser Kolumnist spielt auch selber den Vorgänger und möchte keinesfalls den Killerspiel-Verbot unterstützen. Sein Kritikpunkt ist das in der Prestige-Edition enthaltende Nachtsichtgerät. Er sagt dazu, dass 99,9999% aller Besitzer dieses Nachtsichtgerätes ein Riesenspaß mit dem Gerät haben werden und nichts illegales anstellen werden, doch der andere kleine Rest teil kann zur Gefahr werden. Er hat dazu auch einen interessanten Vergleich: Es ist vergleichbar mit der Herausgabe eines Rennwagens zusammen mit ”Gran Tourismo” oder ”Forza” – irgendjemand würde ein Highway-Wrack daraus machen.

Seine Argumentation schließt er damit ab, dass Infinity Ward, einer der Besten darin künstlichen Realismus herzustellen, vielleicht die Grenze überschreiten könnten.

Quiz wird geladen
Quiz: Bist du ein Call-of-Duty-Experte?
Wie heißt der Alien-Modus in Ghosts?

Weitere Themen: Modern Warfare Patch 1.7, Infinity Ward

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz