Black Ops 2: Kein Storymodus, Call of Duty wird zum Shooter-MMO

Jonas Wekenborg
12

Als Robert Bowling, Creative Strategist und der Kopf hinter der Call of Duty-Serie, letzte Woche wütend seinen Rücktritt ankündigte, war bereits klar, dass bald die Bombe platzt: Wie IGN exklusiv erfahren hat, ist Activision vom Erfolg des kostenpflichtigen Elite-Services so beflügelt, dass “Black Ops 2″ ein reines Shooter-MMO wird.

Black Ops 2: Kein Storymodus, Call of Duty wird zum Shooter-MMO

Der Storymodus fällt komplett weg (was einige Spieler sicherlich begrüßen werden), aber der komplette Schwenk auf ein bezahlpflichtiges Shooter-MMO wird sicherlich noch eine Lawine der Empörung lostreten.

Zwar äußerte die anonyme Quelle gegenüber IGN, dass “Black Ops 2” Free-to-Play sein soll, doch angesichts des Elite-Zwangs dürften zahlende Spieler eindeutig im Vorteil sein.
Alle weiteren Infos zu “Black Ops 2″ und den Wandel von Call of Duty zum Shooter-MMO findet ihr exklusiv bei IGN.

Quelle: IGN

Weitere Themen: gamescom 2013: Vorverkauf für 2014 hat begonnen, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz