Call of Duty: Black Ops - Hacker bleiben hartnäckig

Leserbeitrag
20

Wie bereits bekannt, wurden zahlreiche Kopien von dem Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops aus dem Presswerk des Developer Treyarch gestohlen.

Community Manager Josh Olin hat sich daraufhin in einem Hacker Forum angemeldet und vehement darum gebeten, die Kopien nicht ins Internet zu stellen; Folge: Er wurde gebannt.

Bald darauf allerdings meldete sich die Hacker Bande, die die Kopien entwendet hatte, bei Olin und gab an, dass man nicht klein bei geben wird, bis Call of Duty: Black Ops jedem illegal im Internet zur Verfügung steht. Desweiteren sagte man, das man ebenso private Kontaktdaten des Community Manages online stellen wird.

Dies würde nicht nur Olin übel aufstoßen, sondern auch den Entwicklern inklusive Publisher, die dann mit einem herben finanziellen Verlust rechnen dürften.

Weitere Themen: Hacker, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz