Preview - Call of Duty: Black Ops

Leserbeitrag
2

Call of Duty wendet sich nun völlig vom Weltkrieg ab. Nach modernem Krieg, sprich Modern Warfare, ist nun der Vietnam Krieg an der Reihe. Call of Duty: Black Ops wird ohne Zweifel ein echter Kassenschlager werden.

 

Charaktere und Umgebung

Wie schon erwähnt wird Call of Duty: Black Ops in den 60ern spielen, somit also im Vietnam Krieg. Wie auch schon in den Vorgängern wird man mehrere Soldaten spielen, damit man den Krieg von allen Seiten erlebt. Ihr werdet also mal in Kuba, in der ehemaligen Sowjetunion und in Vietnam um euer Leben kämpfen. Die Soldaten die ihr spielen werdet, werden nur in Black Ops Einsätzen eingesetzt. Black Ops Einsätze waren Mission von den die Regierung offiziell keine Ahnung hatte. Doch keine Panik, es wird kein Splinter Cell mit dem Namen Call of Duty, also ein Spiel in dem man permanent schleicht, nein, die Trailer beweisen, dass es doch sehr hart und Actionreich in den Missionen zu gehen wird.

 

Erste bekannt gegebene Mission

Bis jetzt wurden nur Ausschnitte von Missionen gezeigt und das auch nur bestimmten Presse-Mitgliedern. Jedoch wurden die Informationen schon weitergegeben und so weiß man, dass es eine Mission namens WMD geben wird, was so viel heißt wie: weapon of mass destruction.

Die Mission startet relativ ruhig und zwar in einem Aufklärungsflugzeug, der SR-71 Blackbird . Von dort aus gebt ihr Anweisungen an die Soldaten am Boden, die eine Militäranlage stürmen wollen. Sobald die Soldaten an der Militäranlage ankommen, geht die Sicht in einer der vier Männer am Boden über. Mit

Armbrüsten müsst ihr in einer Schneelandschaft die ersten Männer töten. Den ein oder anderen wird es wundern, dass bei dem Spiel von Armbrüsten die Rede ist. Jedoch war es damals tatsächlich eine Waffe der Black Ops-Einheit. Natürlich mit anderer Munition. Die Munition könnt ihr zum ersten mal in einem Call of Duty mit einer anderen Art von Munition wechseln. Nachdem ihr euch, so wie der Name auch andeutet, um die Atombomben im inneren der Anlage gekümmert habt, lasst ihr euch ins Meer fallen um so unentdeckt zu verschwinden.

Neue Technik

Die Technik wird in Call of Duty: Black Ops besser sein als in Call of Duty: World at War. Der Grund dafür ist, dass wie im Film Avatar die Bewegungen der Charaktere gemeinsam aufgenommen werden. Dadurch wirkt das ganze realistischer.

Fazit: Mal sehen ob Call of Duty: Black Ops mit Modern Warfare mithalten kann. Die bis jetzt bekannt gegebenen Informationen und Trailer sehen doch sehr viel versprechend aus. Am 9. November ist es dann soweit und ihr könnt das Spiel im Laden kaufen.

 

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz