Call of Duty: Black Ops - Alle Infos zu DEM Shooter des Jahres 2010

commander@giga
14

(Jens) In diesem Herbst erscheinen zwei große Kriegs-Shooter, die sich vermutlich einen harten Konkurrenzkampf liefern werden: Medal of Honor und Call of Duty: Black Ops. Mit letzterem wollen wir uns in diesem Artikel beschäftigen und euch einen kompletten Überblick über das Spiel geben. Egal ob Singleplayer, Multiplayer oder andere zusätzliche Features: Bei uns erfahrt ihr alles!

Call of Duty: Black Ops - Alle Infos zu DEM Shooter des Jahres 2010

Die Basisdaten

Call of Duty: Black Ops ist der mittlerweile siebte Teil der erfolgreichen Ego-Shooter-Serie, die 2003 ihren Anfang nahm. Damals kämpfte man sich noch als Alliierter durch die Normandie oder Russland, seit Call of Duty 4: Modern Warfare bedient sich die Reihe aber auch anderen Szenarios. So auch Black Ops, dass derzeit noch in Santa Monica bei Treyarch entwickelt wird. Das Studio zeichnete sich schon für das Konsolen-exklusive Call of Duty 3 und Call of Duty 5: World at War verantwortlich, während sämtliche anderen Teile bei Infinity Ward entstanden sind. Zwar waren CoD 3 und 5 durchaus gute Shooter, die jedoch nicht an die Qualität der anderen Ableger heran reichten. Besonders World at War war nach dem grandiosen Modern Warfare eine kleine Enttäuschung, da man eigentlich gedacht hatte, die Serie würde dem ausgelutschten Weltkriegs-Szenario den Rücken kehren, was jedoch dann nicht der Fall war.

Neben diesen beiden CoD-Spielen entwickelte Treyarch aber auch noch den Konsolen-Ableger von Call of Duty 2, Big Red One, und arbeitete auch an dem Add-On zu Call of Duty 1, United Offensive, mit. Das Studio hat aber auch noch einige andere Titel für Publisher Activision entwickelt. So zum Beispiel die Filmumsetzung zu James Bond: Ein Quantum Trost, die jedoch nur Durchschnitt war. Das gleiche gilt auch für die Spider-Man-Spiele, die bisher alle bei Treyarch entstanden sind.

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz