Call of Duty: Black Ops - Fans wollen ihr Geld zurück

Steven Drewers

Die PS3 Version von Call of Duty: Black Ops scheint noch fehlerhaft zu sein. So sehen das zumindest viele verärgerte Fans, die sich jetzt sammeln um dagegen anzugehen.

Natürlich gibt es immer kleine Unterschiede, wenn ein Spiel für mehrere Plattformen erscheint. So auch bei Call of Duty: Black Ops, dass sowohl für PS3, Xbox 360 und PC erschienen ist.

Erzürnte Besitzer der PS3-Variante haben sich vor kurzem zusammengeschlossen und eine Petition eingereicht um ihr Geld zurück zu verlangen.

“Ist es fair, ‘Playstation 3′-Besitzern den gleichen Preis für ein minderwertigeres Produkt zu berechnen, wenn die vorherige Version (Modern Warfare 2 auf Playstation 3) optisch besser aussah, als die aktuelle Version (Black Ops)?”

  • “Die PS3 ist mindestens genau so gut wie die Xbox 360 und kann sie in vielen Bereichen sogar schlagen.”
  • “Ist es fair, ‘Playstation 3′-Besitzern denselben Preis für ein derwertigeres Produkt zu berechnen, wenn die vorherige Version (Modern Warfare 2) auf beiden Systemen gleich gut war und die aktuelle Version (Black Ops) es nicht ist?”
  • “Wir fordern eine vollständige Rückerstattung des Preises von Call of Duty: Black Ops!”

Activision Blizzard hat sich noch nicht zu Wort gemeldet. Angesichts der immensen Verkaufszahlen von Call of Duty: Black Ops ist ein Eingehen auf die Forderung aber eher unwahrscheinlich.

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz