Call of Duty Elite – Spiel resultiert überwiegend auf Spieler-Feedback

Activisions neuer Multiplayerservice Call of Duty Elite mag kontrovers betrachtet werden, basiert aber zum Großteil auf dem Feedback der Spieler.

Call of Duty Elite – Spiel resultiert überwiegend auf Spieler-Feedback

Bobby Kotick erklärte in einem Interview die Philosophie hinter dem Service. Dabei wolle man den zehntausenden Spielern das zurückgeben, was Activision durch sie erfahren hätte. Man hatte die Ohren offengehalten, Umfragen veranstaltet und so das neue Portal für die Community geschaffen.

“Der Kern ist, dass wir einen kostenlosen Service schaffen wollten, der einen ganzen Haufen an neuen, interessanten und total verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bietet, die die Spieler enthusiastisch stimmen sollen und ihnen mehr Freude am Spielen gewähren soll.”

Das Feedback der Communitiy gäbe den Entwicklern genau die Möglichkeiten vor, die die Spieler im Endeffekt benötigen würden. Auch über das Bezahlsystem und Premium-Inhalte hätte man einen ausführlichen Dialog mit den Spielern geführt. Bobby Kotick behauptet gar, dass “Call of Duty Elite” das Projekt mit dem meisten Tiefgang und den meisten investierten Anstrengungen darstellt.

Keine News mehr verpassen? Folge uns bei Twitter.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz