Call of Duty: Fans stimmen über den schlechtesten Teil der Serie ab

Marco Schabel
2

Die von Activision und den drei Studios Infinity Ward, Treyarch und Sledgehammer geschaffene Call of Duty-Serie gehört zu den erfolgreichsten Spielserien der Welt. Allerdings gibt es auch schwarze Schafe, über die derzeit die Spielerschaft richtet.

5.344
Call of Duty: Infinite Warfare - Launch-Trailer

Seit 2003 hat der Publisher Activision jedes Jahr mindestens ein Spiel veröffentlicht, das irgendwie zum Call of Duty-Franchise gehört, einschließlich natürlich der langen Hauptserie, die im jährlichen Wechsel von mittlerweile drei Entwicklerstudios entsteht. Dabei wurden immer wieder Verkaufsrekorde aufgestellt und bewiesen, dass auch nach so vielen Jahren noch viele Menschen den jeweils neuesten Ableger spielen wollen, trotz oft und viel geäußerter Kritik. Das dabei Spiele wie Call of Duty Modern Warfare aus dem Jahr 2007 zu den beliebtesten Ablegern gehört, ist kein Geheimnis. Doch wie sieht es am unteren Ende der Rangliste aus? Welches Call of Duty ist das Schlechteste, das je veröffentlicht wurde? Genau diese Frage soll jetzt geklärt werden.

So wird via Reddit derzeit das schlechteste Call of Duty-Spiel aller Zeiten gesucht, wobei alle 13 Spiele der für PC veröffentlichten Hauptserie – womit zum Beispiel Finest Hour und Big Red One fehlen – und das jüngste Remaster zum vierten Teil zur Auswahl stehen. Mittlerweile (Stand 10 Uhr) haben bereits mehr als 4.000 Community-Mitglieder an der am Dienstag gestarteten Abstimmung teilgenommen. Dabei gibt es bereits drei Ableger, die am ehesten als potenzielle Verlierer feststehen und sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Spitzenreiter ist namentlich der aktuellste Teil Call of Duty Infinite Warfare (28,63 Prozent), der bereits im Vorfeld mit einer Negativ-Kampagne und vielen Dislikes auf YouTube leben musste. Gefolgt wird das Spiel von Call of Duty Advanced Warfare (26,30 Prozent) und Call of Duty Ghosts (25,42 Prozent). Erst dann folgt Call of Duty Black Ops 3 mit gerade einma 5,24 Prozent. Das zeigt, dass das Sci-Fi-Setting offenbar nicht gerade gut ankommt. Selbst an der Abstimmung teilnehmen könnt ihr via Strawpoll.

Da nur nach dem schlechtesten Spiel der Action-Shooter-Serie gesucht wird, lassen sich keine Rückschlüsse auf die Beliebtheit der kaum gewählten Vertreter ziehen. Unklar ist auch, ob die Wähler ihre Entscheidung auf die Singleplayer-Kampagnen oder die Multiplayer-Modi fußen, wobei in den Kommentaren des entsprechenden Threads eine Tendenz zum Multiplayer zu erkennen ist. Call of Duty Infinite Warfare wurde im November 2016 veröffentlicht und konnte keine neuen Verkaufsrekorde aufstellen. Der Wunsch nach einem Call of Duty, das wieder bodenständig wird und vielleicht in der Vergangenheit spielt, könnte vielleicht in diesem Jahr von Sledgehammer erfüllt werden.

Quelle: Reddit

Weitere Themen: Call of Duty 4: Modern Warfare, Call of Duty: Black Ops 3, Call of Duty: Advanced Warfare, Call of Duty: Ghosts, E3 2016

Neue Artikel von GIGA GAMES