Call of Duty: Modern Warfare 3 - Entwickler weist Kritik an Engine zurück

Maurice Urban
27

Seit Call of Duty 2 setzten alle Ableger der CoD-Reihe auf die gleiche Engine – das ist auch bei Modern Warfare 3 der Fall. Zwar gab es natürlich einige Änderungen, dennoch halten manche Leute die Engine für veraltet.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Entwickler weist Kritik an Engine zurück

Glen Schofield von Sledgehammer Games, eines der Studios hinter dem Ego-Shooter, weist nun allerdings die Kritik an der Engine von Infinity Ward zurück. Gegenüber CVG sagt der General Manager des Studios:

“Wenn man Modern Warfare 2 mit Modern Warfare 3 vergleicht, wird man einen riesigen Unterschied sehen. Schaut euch die Charakter-Modelle an, die Waffen-Modelle, die Reflexionen, das Wasser. Es gibt so viel, dass wir hinzugefügt haben. Wenn also jemand sagt ‘cut and paste’, dann will ich mit denen gar nicht mehr reden. Sie wissen es einfach nicht. Sie haben keine Ahnung.”

Ohnehin geht es laut Schofield ja um das Spiel an sich und nicht um die Grafik-Engine, die dahintersteckt.

“Ich verkaufe keine Engine, ich verkaufe ein Spiel. Deshalb werde ich auch über das Spiel reden. Du kannst über die Engine soviel reden wie du willst. Es macht keinen Spaß.”

Call of Duty: Modern Warfare 3 erscheint am 8.November für nahezu alle Plattformen.

Weitere Themen: Engine, Activision Blizzard

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz