Call of Duty: Activision verteidigt jährliche Neuerscheinung

Activision veröffentlicht jährlich ein „Call of Duty“-Spiel. Zuletzt „Call of Duty: Black Ops 2“ und ab dem 5. November 2013 liegt „Call of Duty: Ghosts“ in den Regalen. Der Publisher verteidigt diese Verkaufsstrategie nun.

Call of Duty: Activision verteidigt jährliche Neuerscheinung

Laut Activision ist es heutzutage von Seiten der Community erwünscht, jedes Jahr einen neuen Teil herauszubringen. Somit wäre es untragbar, dieser Forderung nicht nachzukommen. CEO Eric Hirshberg erklärt, dass es „zurzeit mehr „Call of Duty“-Spieler als jemals zuvor“ gibt. Die hohen Verkaufszahlen unterstützen dieses Vorhaben, sodass Activision mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im nächsten Jahr einen neuen „Call of Duty“-Teil herausbringen wird.
Hirshberg ist der Meinung, dass Activision eine gute Balance zwischen Veröffentlichung und Verlangen der Spieler gefunden habe.

Die beiden Entwicklerteams Treyarch und Infinity Ward sind daran nicht ganz unschuldig, so Hirshberg. Die Teams versuchen sich immer weiter zu übertreffen, sodass ein gutes Konkurrenzverhalten an der Tagesordnung sei, welches „Call of Duty“ in positiver, qualitativer Weise sehr gut tue.

„Call of Duty: Ghosts“ wird am 5. November für PS3, Xbox 360,  und Wii U veröffentlicht. Die Next-Gen-Versionen folgen später.

 

Quelle: Eurogamer

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Infinity Ward

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz