Call of Duty - WW2: Szene mit sexuellem Übergriff wird in Australien geändert

Marvin Fuhrmann

Call of Duty: WWII wird kein Spiel, das in Kinderhände gehört. Offenbar gibt es sogar eine Szene in dem Shooter, die für australische Spieler abgeändert wird. Diese deutet den sexuellen Übergriff auf eine Frau an. Wird diese Sequenz des neuen Call of Dutys nun in allen Versionen geändert?

Der packende Story-Trailer zu Call of Duty: WWW2

8.571
Call of Duty - WW2 - Story Trailer

Das neue Call of Duty: WWII wird in Deutschland nur geschnitten auf den Markt kommen. Der Grund: Im Gegensatz zur internationalen Version werden in der deutschen Variante verfassungsfeindliche Symbole entfernt. Doch diese Version ist nicht die einzige, die eine Änderung erfährt. In Australien erscheint Call of Duty: WWII auch geschnitten, wie aus einem Bericht hervorgeht. Dabei geht es um eine Szene, in der eine Frau von einem Nazisoldaten sexuell genötigt wird.

CoD - WW2: Geklaut und bei eBay angeboten

Da es sich hier um einen Ausschnitt aus einer Mission handelt, kommt an dieser Stelle eine Spoiler-Warnung. Wer komplett ohne Vorkenntnisse an Call of Duty: WWII und dessen Singleplayer-Kampagne herangehen will, muss einen Bogen um die nächsten Zeilen machen. In der Szene infiltriert die Spionin Rousseau ein Gebäude der deutschen Soldaten. Einer der Soldaten zerrt eine Frau gegen ihren Willen in einen Schrank. Wird dieser vom Spieler geöffnet, schickt der Soldat Rousseau wieder weg. Der Spieler kann nun entscheiden, ob der Soldat von Rousseau erledigt wird oder die Spionin sich wieder entfernt.

Szenen aus Call of Duty: WW2

Bildergalerie Call of Duty WW2

Sollte der Spieler wieder gehen, ist zu hören, wie der Soldat seine Hose öffnet und die schreiende Frau weiter bedrängt. Dies geschieht nur durch Geräusche. Der Übergriff wird nicht explizit gezeigt. In der australischen Version wird zunächst das Aussehen der Frau geändert. Sie trägt danach eine Hose statt Rock. Zudem wurde das Geräusch entfernt, dass das Öffnen der Hose darstellen sollte. Ob diese Änderungen in allen Versionen von Call of Duty: WWII vorkommen werden, ist aktuell nicht abzusehen.

Weitere Themen: Call of Duty, E3 2017, Infinity Ward/Sledgehammer Games

Neue Artikel von GIGA GAMES