Tage des Donners bei P3: Nascar 08

Leserbeitrag
180

(Pat) Heute dreht sich Michael für Euch im Kreis, denn die National Association for Stock Car Auto Racing-Saison ist auf der PS3 angebrochen. Wie gut der neuste Ableger aus EAs Sportabteilung zieht, ob Michael den Führerschein für Oval-Rennen erfolgreich bestanden hat oder gar der neue Heißsporn in der Stock-Car-Liga wird, erfahrt Ihr heute bei P3.

Tage des Donners bei P3: Nascar 08

Hierzulande erfreuen sich die Kreis-Rennen in der Realität keiner großen Beliebtheit. In den USA hingegen ist der “Nascar”-Motorsport jedes Wochenende ein Event, das eine riesige Fangemeinde an den ovalen Rennplatz fesselt. Darüber hinaus ist “Nascar” nicht nur die populärste Motorsportliga der USA, sondern auch die oberste und nennt sich seit 2004 “Nextel Cup”.

Wie gewohnt hat EA alle wichtigen Lizenzen an Land gezogen, um eine möglichst authentische Rennsimulation zu krendenzen. So kann man beispielsweise am Nascar-Gründungsort in Daytona Beach Florida seine Runden drehen. Starten muss man erst einmal als blutiger Anfänger. Durch Siege in den großen “Nextel-Cup”- Meisterschaften macht man sich einen Namen und verdient die nötigen Brötchen, um sich neue Stock-Cars leisten zu können.

Die berühmtesten Wagen der legendärsten Nascar-Fahrer wurden an den Start gebracht, insgesamt stehen über 40 Karossen zur Verfügung. Ist man siegreich, lassen die Verträge mit den großen Rennställen nicht lange auf sich warten. Ein Rennen zu gewinnen ist aber einfacher geschrieben als getan, denn die leichteste Grobschlechtigkeit am Analogstick befördert Eure Karre gegen die triste Wand. Entsprechende Schrammen und Beulen an der Karossie sind die unweigerliche Folge und ein Überqueren der Ziellinie an forderster Position meist aussichtslos.

Grafisch gestaltet sich das Kreisfahren eher unterdurchschnittlich. Selbst der malerische Horizont ist beim zweiten Hinsehen nichts als eine 2D-Rauchwolke. Macht aber nichts, schließlich geht es bei einer Nascar-Simulation um das Fahrgefühl. Und das ist definitiv gut umgesetzt und lässt einen die Haut eines leidenschaftlichen Stock-Car Racers mit dem Namen “Cole Trickle” schlüpfen. Schade nur, dass das lediglich auf imaginärer Ebene geschieht und EA statt strenger Karriere, nicht hin und wieder einen Ausflug ins Krankenhaus unternehmen lässt, wo ein Nicole Kidman-Verschnitt für liebenswerte Abwechslung sorgt.
Nun ja, will man ganz oben auf das Podest, steht harter Rennfahrer-Alltag auf dem Spielplan. Dieser startet in Deutschland am 23. August 2007.

Weitere Themen: Disney Interactive Studios

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz