Der spanische Entwickler Mercury Steam war bisher für die eher durchschnittlichen Titel Clive Barker’s Jericho und American McGee’s Scrapland verantwortlich. Als ihnen schließlich die Entwicklung eines 3D-Ablegers der Castlevania-Serie zu Teil wurde, waren viele Spieler skeptisch, schließlich waren die bisherigen Ausflüge der Serie in die dritte Dimension weniger gelungen. Diesem Trend will Mercury Steam mit Castlevania: Lords of Shadow in Co-Produktion mit Kojima Productions nun ein Ende setzen.

In Lords of Shadow schlüpfst du abermals in die Rolle eines Belmonts, namentlich Gabriel. Dieser leidet noch immer unter dem Tod seiner Frau, weiß aber auch, das nur sie den Schlüssel zur Rettung der Welt in sich trägt. Also macht sich der gebeutelte Held daran, seine verstorbene Gemahlin im Reich der Toten zu besuchen. Die Fantasy-Welt von Castlevania: Lords of Shadow wird mit einem sehr künstlerischen Stil realisiert. Die verschiedenen Mythenwesen des Spiels, wie etwa Werwölfe oder der Pan, wirken fast lebensecht.

Im Kern von Lords of Shadow steht das Kampfsystem. Gabriel schwingt eine gestachelte Kettenpeitsch, um sich seiner Gegner zu entledigen. Diese Art des Kampfes erinnert stark an einen weiteren Genrevertreter: God of War. Rätsel- und Hüpfeinlagen lockern das Spiel auf.

Alle Artikel zu Castlevania: Lords of Shadow

* gesponsorter Link