Nahkampf aus der Ego-Perspektive funktioniert nicht? Think again!

von

Oh, wie lange ich schon darauf warte, dass die Sache mit den First Person Nahkämpfen endlich mal in Gänge kommt. Seit dem grandiosen „Dark Messiah of Might Magic“ aus dem Jahr 2006 hat sich in puncto Ego-Melee eigentlich nichts mehr getan (Ja, ich spreche von dir „Skyrim“). Und dabei war das Action-Rollenspiel der Arkane Studios gerade WEGEN seiner gelungenen Nahkämpfe aus der Ich-Perspektive so gut. Nun hat das Kopfschütteln jedenfalls ein Ende, denn die Jungs von Torn Banner haben sich mit „Chivalry: Medieval Warfare“ der Sache angenommen und offenbar alles richtig gemacht. Sehet und staunet....

Nahkampf aus der Ego-Perspektive funktioniert nicht? Think again!

Wie man sieht, hat „Chivalry: Medieval Warfare“ noch sehr viel mehr zu bieten als gelungene Mittelalter-Kämpfe. Besonders interessant ist die dramatische Inszenierung der Mehrspieler-Missionsziele. Eine Horde schwer bewaffneter Ritter, Armbrustschützen und Lanzenträger an der barbarischen Brandschatzung hindern – oder andersherum – da steht wenigstens mal etwas auf dem Spiel. Dass das Torn Banner Team ganz genau weiß, was es will, liegt übrigens daran, dass sie seinerzeit die populäre „Half-Life 2“ Mod „Age of Chivalry“ programmierten. Wer die gespielt hat, wird das Potential von „Chivalry: Medieval Warfare“ nur noch höher einstufen. Unbedingt im Auge behalten!

So geht Mittel, Alter!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz