Civilization Edu statt Geografie: Ein weiteres Computerspiel zieht in den Unterricht ein

Lisa Fleischer
3

Civilization 5 soll schon bald Einzug in den Schulunterricht halten. Wie heute in einer Pressemitteilung bekanntgegeben wurde, arbeiten die Entwickler gemeinsam mit GlassLab Inc. an einer Unterrichtsversion des bekannten Strategie-Spiels. Mit der modifizierten Version wird eine ganz neue Art des Lernens möglich sein.

4.265
Civilization VI - E3-Präsentation

Heimlich das Smartphone aus dem Schulranzen holen, um Civilization Revolution unter dem Tisch zu spielen, anstatt dem Lehrer bei langweiligen Ausführungen über Geografie oder Geschichte zu lauschen? Bald nicht mehr nötig. Mit CivilizationEdu hält das Strategiespiel höchst offiziell Einzug in den Unterricht. Wie auf dem 13. Annual Games for Change Festival in New York bekanntgegeben, wird momentan an einer Unterrichtsversion von Civilization 5 gearbeitet. Entwickelt wird diese vom Bildungsunternehmen GlassLab Inc., das auch schon für die Edu-Version von Minecraft zuständig war.

Zocken im Unterricht Teil 1: Die Minecraft Education Edition

„Civilization-Spieler haben Spaß daran, neue Zivilisationen zu entdecken, auf berühmte historische Anführer zu treffen und ihre eigene Version der Menschheitsgeschichte zu entwickeln“, so Sid Meier, Gründer und Direktor bei Firaxis Games. Die Education-Version soll dazu herausfordern, überlegt zu handeln, historische Ereignisse nachzuerleben, die geographischen Auswirkungen eurer technologischen und ökonomischen Entscheidungen zu berücksichtigen und systematisches Denken zu nutzen, um mit Entwicklungen in den Bereichen Militär, Technologie, Politik und Sozioökonomie zu experimentieren.

Civilization_Edu_Thumb

Lehrern ist es möglich, den Fortschritt ihrer Schüler zu verfolgen und zu bewerten. Somit kann CivilizationEdu auch als Alternative zu klassischen Prüfungen dienen. Außerdem gibt es zusätzlich Tutorial-Videos sowie Materialien für den Unterricht. Mit der modifizierten Version von Civilization 5 sollen Schüler zum Lernen motiviert werden. Die können so in eigenem Tempo und unabhängig von den Mitschülern nicht nur geographische und geschichtliche Fakten lernen, sondern aus Fehlern lernen und eigene Lösungswege erarbeiten.

Diese 7 Studien beweisen, dass Zocken gut für uns ist

„Bildung konzentriert sich heute viel zu oft auf messbare Erfolge und orientiert sich nicht daran, was junge Menschen wissen sollten“, so Connie Yowell, CEO der weltweiten Bildungsbewegung LRNG. Mit CivilizationEdu soll bewiesen werden, dass das auch anders geht, während zusätzlich „wertvolle Fähigkeiten des 21. Jahrhunderts“ vermittelt und bewertbar gemacht werden.

Die modifizierte Bildungsversion von Civilization 5 wird Schulen ab Herbst 2017 als Download zur Verfügung gestellt. Allerdings gilt dies vorerst nur für Nordamerika, hierzulande werden Schüler wohl auch weiterhin dicke Bücher wälzen, anstatt Geografie und Geschichte durch Civilization zu lernen. In der Freizeit hält sie aber bekanntlich nichts davon ab, die Welt in Strategiespielen zu erkunden. Mit Civilization 6 ist momentan sogar ein neuer Teil  in Arbeit. Der erscheint am 21. Oktober dieses Jahres für den PC.

Was denkt ihr? Kann man von Civilization wirklich etwas fürs echte Leben lernen?

Weitere Themen: Civilization 6, Civilization, Take-Two Interactive

Neue Artikel von GIGA GAMES