Colin McRae DIRT 2 - Bringt Konsolen auf Höchstgeschwindigkeit

Leserbeitrag
1

Schon mit dem ersten Teil der Colin McRae DIRT Reihe, bewies Codemasters, das sie wahre Meister im kreieren von Rennspielen sind.
Damals nutze man die EGO Engine um das Rennerlebnis bis an den Rand der Realität zu treiben. Weiterentwickelt wurde die Ego Engine in Race Driver GRID verwendet und bewies so, das eine alternde Engine mit Neuentwicklungen mithalten, sogar hervorstechen kann.

Nun gab Senior Executive Producer Gavin Raeburn gegenüber CVG bekannt, das auch für den zweiten Teil der DIRT Reihe, eine erneute Weiterentwicklung der Ego Engine zum Einsatz kommt.
Raeburn ging sogar so weit, zu sagen, dass man bei der Entwicklung von GRID soviel gelernt hätte, das man nun in der Lage wäre, das Maximum beider HD Konsolen zu erreichen.

Wir sind gespannt, ob solch großer Worte, große Taten folgen?

Weitere Themen: Codemasters

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz