Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 - Grafisch längst nicht fertig

Leserbeitrag
27

(Max) Dass Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 mehr als nur ein lauwarmer Aufguss der Vorgänger wird, bezeugt der Schritt von Electronic Arts auf eine kooperativ spielbare Kampagne zu setzen. Außerdem soll der Krieg zwischen Russen, Japanern und Alliierten nicht nur auf dem PC toben, sondern auch auf der PS3 und Xbox 360. Wenig Mut zur Innovation bewies man jedoch bei der Wahl des Grafikgerüstes.

Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 - Grafisch längst nicht fertig

Einmal mehr wird die SAGE-Engine (“Generäle” und “Tiberium Wars”) für die grafische Pracht in einem “Command & Conquer”-Titel sorgen. Davon war auf den ersten Screenshots freilich wenig zu sehen – zum Unmut vieler Fans. EAs Community-Manager Apoc gab jedoch Entwarnung und verkündete in einem Foreneintrag, dass die gezeigten Bildern aus einer frühen Alpha-Version des Spieles stammten und nicht das finale Spiel repräsentieren. Erst nachdem die Arbeiten an dem Herz des Spieles, die Verwirklichung von Gameplay-Features und dem Balancing, abgeschlossen sein, würde man sich mit der grafischen Feinpolitur beschäftigen.

Weitere Themen: Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz