Counter-Strike: Global Offensive - Neue Modi bekannt

Leserbeitrag

Wer den Vorgänger Counter-Strike: Source spielte, dem werden die neuen Modi mit den wohlklingenden Namen ”Arsenal: Arms Race” und ”Arsenal: Demolition” bekannt vorkommen, denn diese basieren auf der bekannten Source-Modifikation ”GunGame”.

 

Entwickler Valve reagierte mit dem Einbau dieser zwei Modi auf die steigende Beliebtheit der Modifikation in der Source-Community. Auf 8 neuen Maps, welche mit Unterstützung der Original-”GunGame”-Entwickler entworfen wurden, wird man in den Genuss kommen, die neuen Modi spielen zu dürfen.

 

Das Spielprinzip basiert im Grunde darauf, dass statt einer Belohnung in finanzieller Form, dem Spieler für jeden niedergestreckten Gegner eine neue Waffe in die Hand gelegt wird. Man beginnt mit einer Pistole und bekommt für jeden Mord an einem gegnerischen Spieler eine andere Waffe, so wandert man langsam das ganze Waffenarsenal von Pistolen über Scharfschützengewehre bis hin zu Maschinengewehren durch.

Auch Call of Duty: BlackOps-Spielern wird dieses Spielprinzip bekannt vorkommen, da auch in diesem Titel ein ähnlicher Modus vorhanden ist, das Original ist und bleibt jedoch das Counter-Strike ”GunGame”, und dieses wird, zur Veröffentlichung von Counter-Strike: Global Offensive im nächsten Jahr, nun sein offizielles Comeback erleben.

Valve veröffentlichte außerdem insgesamt 9 neue Screenshots, welche uns unter anderem nette Eindrücke der Jungel-Areale vermitteln. Beim betrachten fällt die deutliche grafische Steigerung gegenüber der Counter-Strike: Source-Generation auf, was aufs neue beweist dass die Source-Engine doch noch einige grafische Überraschungen bereit hält.

 

Quiz wird geladen
Bist du ein E-Sport-Experte? Beweise dein Wissen im Quiz!
Welches CS:GO-Turnier hatte die meisten Besucher bisher (Stand: Dez 2015)?

Weitere Themen: Global Offensive Steam, Counter-Strike: Global Offensive, Counter-Strike Demo, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz