Gemeinde verbietet LAN-Veranstaltung - Wieder wird eine größere Gamerverantstaltung gestrichen

Leserbeitrag
31

Nun ist es wieder soweit. Nach dem Verbot zweier ESL-Tunieren in Karlsruhe und Stuttgart muss nun wieder eine größere Veranstaltung gestrichen werden.

Konkret geht es dabei um die 14. Convention-X-Treme , an der mehr als 100 Zockerfreunde teilnehmen wollten. Doch leider wurde daraus nichts, denn der Bürgermeister entschied sich in Absprache mit Lehrern und Polizisten dazu, diese sogenannten ”Killerspiele” wie zum Beispiel Counterstrike (USK 16) und Warcraft III (USK 12) vom Programm zu streichen. Obwohl auf der Veranstaltung selbst nur Volljährige zugelassen werden.

Deshalb sieht sich der Veranstalter ”Computerfreunde Karlsdorf-Neuthard e.V.” dazu gezwungen die Veranstaltung kurzerhand abzusagen. Ein wirklich schwerer Schlag für den Verein, der sich ein finanzielles Dilemma eingehandelt hat, da er nun alle Eintrittsgelder zurückzahlen muss, wenn kein neuer Standort für die Veranstaltung gefunden wird.

Besonders seltsam ist dann doch die Tatsache, dass die Gemeinde selbst in naher Zukunft ein zweitägiges Schützentunier veranstaltet, an dem sogar Kinder unter 14 Jahre teilnehmen dürfen.

Quiz wird geladen
Bist du ein E-Sport-Experte? Beweise dein Wissen im Quiz!
Welches CS:GO-Turnier hatte die meisten Besucher bisher (Stand: Dez 2015)?

Weitere Themen: LAN, Counter-Strike Demo, Valve

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz