Crysis Warhead - Auf 400-Euro Rechnern mit 30 FPS

Leserbeitrag
45

(Max) Dass der Ego-Shooter Crysis auch auf weniger gut betuchten Systemen perfomant läuft, hat Crytek in einem Experiment bewiesen. 600 Euro gab das Team damals für einen Rechner aus, der Crysis auf hohen Einstellungen flüssig darstellen konnte. Diese Preismarke möchte Crytek in dem Add-On Warhead nochmal unterschreiten.

Crysis Warhead - Auf 400-Euro Rechnern mit 30 FPS

Gegenüber den Kollegen von PC Games Hardware ließ Crytek-Chef Cevat Yerli verlauten, dass selbst auf einem 400 Euro teuren Rechner “Crysis Warhead” mit flüssigen 30 bis 35 Frames pro Sekunde läuft. “Das war unser Ziel; wir wollen die Furcht vom Spieler wegnehmen, dass er unser Produkt nicht spielen kann. Warhead ist ein Spiel, das jeder spielen kann.”, so Yerli. Möglich sei dies nur, weil die Entwickler die eingesetzte “CryEngine 2″ optimiert haben. Selbst Hand anlegen an die Erweiterung können wir wohl erst im Herbst 2008, wenn “Crysis Warhead” für den PC erscheint.

Weitere Themen: Crysis Wreckage, Electronic Arts

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz