Cyberpunk 2077: "Ein Beispiel an Fallout 4 nehmen"

Cliff Amador

CD Project Red verrät in einem Interview, weshalb man Cyberpunk 2077 so früh Ankündigen ließ und dass man sich ein Beispiel an Fallout 4 nehmen möchte.

Cyberpunk 2077: "Ein Beispiel an Fallout 4 nehmen"

Seit der Ankündigung vor etwa 3 Jahren ist es ziemlich Still um CD Project Reds Cyberpunk 2077 geworden. Vor der diesjährigen E3 2015 erklärten die Entwickler bereits, dass man sich mit Informationen zum futuristischen neuen Titel noch lange bedeckt halten will, weil man noch immer mit The Witcher 3 beschäftigt ist. Michal Gilewski von CD Project Red verrät in einem Interview, warum man das Spiel so früh angekündigt hat.

„Wir haben den Teaser veröffentlicht, weil wir auf die Resonanz der Spieler gespannt waren. Intern waren wir super aufgeregt, aber wir waren uns nicht sicher, ob es das richtige Projekt für uns war. Die Reaktionen waren unglaublich. Jetzt müssen wir abliefern und wir arbeiten hart daran.“

Man möchte sich bei CD Project Red in Sachen Enthüllung ein Beispiel an Fallout 4 nehmen. So erklärt Gilewski, dass man von der Souveränität der Entwickler regelrecht erstaunt war.

„Von der Fallout 4-Enthüllung waren wir beeindruckt. Sie (Entwickler) kamen auf die Bühne und sagten: „Es ist echt und es kommt an diesem Tag raus.“. Wir wollen uns ein Beispiel daran nehmen. Wir Warten mit unserer Enthüllung bis wir auch wirklich etwas zeigen können.“

Derzeit werkelt CD Project Red noch an der Fertigstellung der neuen The Witcher 3- Erweiterung, aber man möchte sich langsam auf Cyberpunk 2077 fokussieren. Man könne es kaum abwarten, Schwerter gegen modernere Waffen zu tauschen.

Quelle: ign

Weitere Themen: E3 2017, CD Projekt

Neue Artikel von GIGA GAMES