Dark Orbit: Cheaten unerwünscht - Bot-User werden ausgeschlossen

Tino Neumann

Das Spielgeschehen im Browserspiel Dark Orbit wurde in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder durch Bot-User gestört. Nun rechnet der Publisher mit diesen unliebsamen Zeitgenossen ab. Wie Bigpoint  mitteilte, wird ab sofort eine neue Prüfmethode gegen Bots genutzt, die User von unerwünschten, externen Programmen vom Spiel ausschließt. Dieses automatische Szenario läuft folgendermaßen ab:

  • Stage 1: Ein als Bot-User identifizierter Spieler erhält ein Pop-Up mit dem Hinweis, dass er beim Cheaten ertappt wurde. Um den Account weiterhin nutzen zu können, muss ein Captcha eingegeben werden.
  • Stage 2: Wird der Spieler 7 Tage nach Stufe 1 erneut als Bot-User ertappt, wird er nach Eingabe des Captcha für 1 Tag vom Spiel ausgeschlossen. Zusätzlich werden 40% Ehre und EP abgezogen.
  • Stage 3: Nutzt der Spieler 7 Tage nach Stufe 2 immer noch Bots, wird er für weitere 7 Tage vom Spiel ausgeschlossen. Auch hier werden 40% Ehre und EP abgezogen.
  • Stage 4: Nichts geht mehr! Wird der Spieler 14 Tage nach Stufe 3 erneut beim Bot-Using ertappt, wird der Account unwiderruflich gelöscht!

Solch hartes, aber dennoch faires Vorgehen ist nötig, denn bereits im letzten Jahr wurden über 12.000 aktive Cheater für immer von “Dark Orbit” ausgeschlossen.

Eine Besonderheit von Dark Orbit sind die regelmäßigen Jackpot-Battles, die jeden zweiten Sonntag im Monat stattfinden. Hier können alle Volljährigen Spieler echte Euro-Gewinne einstreichen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz