Dark Souls 3: Attribute erklärt - alle Statuswerte im Detail

Christopher Bahner
1

Dark Souls 3 ist mit seinen vielen Attributen und Statuswerten ein waschechtes Rollenspiel und lässt euch viel Freiraum bei der Gestaltung eures Charakters. Doch wie wirken sich die vielen Werte auf eure Helden aus und was bewirken Punkte bei einzelnen Attributen genau? Wir geben euch einen Überblick über alle Attribute und erklären euch ihre Bedeutung.

In unseren Einsteiger-Tipps zu Dark Souls 3 haben wir euch ja bereits Hilfen für die wichtigsten Aspekte des Spiels gegeben. In diesem Special erklären wir euch, was es mit den Attributen und Statuswerten im Rollenspiel genau auf sich hat.

Video: Dark Souls 3 im Test

380.594
Dark Souls 3 im Test
9 Spiele, die als „das nächste Dark Souls“ angepriesen werden

Dark Souls 3: Attribute – so wirken sie sich aus

Euer Charakter definiert sich in Dark Souls 3 über 9 Attribute, die ihr durch Levelaufstiege mittels Seelen verbessern könnt. Jeder Levelaufstieg gewährt euch einen Punkt, den ihr frei auf die Attribute verteilen könnt. Da sich die Anzahl benötigter Seelen zum Aufsteigen mit jedem weiteren Mal erhöht, ist die Wahl der richtigen Attribute sehr wichtig. Jedoch könnt ihr eure Attribute zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel auch zurücksetzen und Punkte neu verteilen. Ein Verskillen kann so umgangen werden.

Bei der Charaktererstellung wählt ihr aus 10 Start-Klassen, die bereits unterschiedliche Stufen besitzen und verschieden stark ausgeprägte Attribute aufweisen. Mehr dazu lest ihr auch im Guide zu den Klassen und Begräbnisgeschenken in Dark Souls 3.

Die Attribute wirken sich wie folgt auf eure Charaktere aus:

  • Vitalität: Bestimmt die Höhe eurer Trefferpunkte (TP). Damit ist die rote Leiste mit eurer Lebensenergie gemeint. Zudem bestimmt Vitalität auch, wie hoch eure Resistenz gegen Kälteschaden ist.
  • Zauberei: Bestimmt die Höhe eurer Fertigkeitenpunkte (FP). Das ist die blaue Leiste, welche sich bei Gebrauch von Zaubern und dem Einsatz von Waffenkünsten leert. Zudem bestimmt der Wert auch die Anzahl eurer Zauberei-Slots. Je mehr ihr hier habt, desto mehr Zauber könnt ihr gleichzeitig ausrüsten.
  • Kondition: Bestimmt die Höhe euer Ausdauer. Dies wird durch die grüne Leiste im Spiel dargestellt. Ausdauer gehört zu den wichtigsten Attributen, die für jede Klasse und Spielweise wichtig sind. Zudem bestimmt Kondition eure Widerstandsfähigkeit gegen Blitzschaden und Blutungen.
  • Belastbarkeit: Bestimmt die Höhe eurer Traglast. Je höher eure Belastbarkeit ist, desto uneingeschränkter könnt ihr euch mit mehr Gepäck bewegen. Aus der Belastbarkeit und eurer angelegten Rüstung ergibt sich dabei ein Gewichtsverhältnis in Prozent, das bestimmt wie schnell ihr euch bewegen und rollen könnt. Zudem erhöht eure Belastbarkeit die physische Verteidigung und Giftresistenz.
  • Stärke: Bestimmt eure Fähigkeit, schwere Waffen wie große Schwerter und Äxte im Kampf zu führen. Zudem erhöht Stärke eure Angriffskraft und die Feuerresistenz.
  • Geschicklichkeit: Bestimmt eure Fähigkeit, komplexe Waffen wie Degen und Speere zu führen. Zudem erhöht Geschicklichkeit eure Angriffskraft, reduziert den Fallschaden und verringert die Zeit zum Wirken von Zaubersprüchen.
  • Intelligenz: Bestimmt eure Fähigkeit, Hexen- und Feuerzauber zu wirken. Zudem wird die Intensität und Höhe des Schadens durch Zauber durch dieses Attribut beeinflusst.
  • Glaube: Bestimmt eure Fähigkeit, Wunder und Feuerzauber zu wirken. Zudem wird die Intensität und Höhe des Schadens durch Zauber durch dieses Attribut beeinflusst. Glaube bestimmt auch eure Resistenz gegen Magie und Dunkelmagie.
  • Glück: Bestimmt die Höhe eures Finderglücks (Itemfind). Somit wird also eure Chance erhöht, Gegenstände bei besiegten Feinden zu finden. Zudem steigt die Wirkung von Gift- und Blutungs-Effekten, die ihr Feinden mit euren Angriffen zufügt. Zu guter Letzt steigert Glück eure Resistenz gegen Flüche.

Dark Souls 3: Estus-Scherben - Alle Fundorte im Überblick

Wenn ihr genügend Seelen gesammelt habt und bei der Feuerhüterin im Feuerband-Schrein im Level aufsteigen wollt, seht ihr immer direkt, wie sich mehr Punkte in einem Attribut auf eure Statuswerte auswirken. Dies wird durch die blaue Hervorhebung der Schrift verdeutlicht.

Statuswerte von Waffen

Neben den Attributen gibt es noch weitere interessante Statuswerte von Waffen, die ihr im Auge behalten solltet. Dazu gehören:

  • Waffenkategorien: Jede Waffe die ihr findet, gehört einer bestimmten Waffenkategorie an. Waffen derselben Kategorie verfügen dabei über ähnliche Eigenschaften und begünstigen eine bestimmte Spielweise. So könnt ihr mit Degen in schneller Folge zuschlagen, während ihr mit Ultra-Großschwertern nur langsame aber mächtige Hiebe austeilen könnt.
  • Arten des physischen Schadens: Unterhalb der Waffenkategorie seht ihr auch bei jeder Waffe die physische Schadensart. So gibt es etwa Schlag-, Hieb- und Stoßwaffen, die dann wiederum auch ein eigenes Move-Set mitbringen. Das sind die unterschiedlichen Schlag-Kombos, die ihr mit einer Waffenart ausführen könnt.
  • Fertigkeitsarten: Hierbei handelt es sich um die neuen Waffenkünste in Dark Souls 3. Jede Waffe besitzt eine eigene Fertigkeitenart, die ihr aktivieren könnt und die euch Fertigkeitenpunkte (FP) kostet. Dies können bestimmte Waffenhaltungen sein, aus denen heraus ihr mächtige Angriffe ausführen könnt oder aber spektakuläre Kombos.
  • FP-Kosten: Wie viel Fertigkeitenpunkte (Mana/blaue Leiste) eine Waffenkunst verbraucht, wird euch hier angezeigt. Dabei zeigt die Zahl links in der Klammer wie hoch eure Fertigkeitenpunkte sind und die Zahl rechts wie viele FP zum Auslösen der Waffenkunst nötig sind.

Effekte von Waffen

Neben den verschiedenen Werten für Angriffskraft, Elementarboni und Schadensminderung hat jede Waffe noch zusätzliche Effekte und Attributsboni, die sich wie folgt darstellen:

  • Stärke des Blutungseffekts: Hier gibt eine Zahl an, wie hoch der Blutungseffekt einer Waffe ist. Dieser ist besonders bei Katanas erhöht und sorgt dafür, dass Feinde bei genug Schlägen Blutungen erleiden.
  • Stärke des Gifteffekts: Waffen mit Gifteffekt füllen die Giftleiste des Gegners bei Angriffen. Ist dieser gefüllt, wird der Gifteffekt ausgelöst und das Ziel erleidet Schaden über Zeit.
  • Stärke des Kälteeffekts: Waffen mit Kälteeffekt sorgen bei Zielen für Erfrierungen. Dies wirkt sich unmittelbar auf die Ausdauer aus, die sich dann für die Dauer des Effekts wesentlich langsamer regeneriert.

Dark Souls 3: Alle Erfolge und Achievements – Leitfaden für 100%

Scaling von Waffen

Das Scaling von Waffen spielt in Dark Souls 3 eine große Rolle, weil es enormen Einfluss auf euren tatsächlichen Schaden hat. Viele Waffen haben Attributsboni, die je nachdem die Angriffskraft erhöhen, wenn ihr besonders viele Punkte in dem Attribut habt. Diese Attributsboni gibt es in verschiedenen starken Ausprägungen. In aufsteigender Reihenfolge werden sie in den Buchstaben D, C, B, A und S dargestellt, wobei S der höchstmögliche Attributsbonus ist.

dark-souls-3-waffen-scaling

Beispiel: Ein Katana hat einen Attributsbonus von D auf Stärke und C auf Geschicklichkeit. Dies bedeutet, dass der Schaden mit dieser Waffe von einem höheren Stärke-Wert und Geschicklichkeits-Wert eurerseits profitiert, was sich in der Angriffskraft bemerkbar macht. Da C ein besser Bonus als D ist, ist Geschicklichkeit beim Katana zudem wichtiger als Stärke.

Außerdem gibt es auch Waffen, die Attributs-Boni auf Intelligenz und Glaube haben.

Weitere wichtige Statuswerte

  • Haltung: Jedes Schild und jede Waffe hat einen Haltungs-Wert. Dieser zeigt euch die Defensivhaltung beim Verteidigen mit der jeweiligen Ausrüstung an. Je höher der Wert ist, desto weniger Ausdauer verbraucht ihr beim Blocken von Angriffen.
  • Balance: Euer Balance-Wert ergibt sich aus Attributswerten und den Haltungs-Werten der angelegten Ausrüstung. Sie bestimmt das Aufrechterhalten eurer Kampfpose beim Abwehren von Angriffen.
  • Blutungsresistenz: Je höher dieser Wert bei euch ist, desto länger ist euer Resistenzbalken gegen Blutungen. Hohe Kondition und Ausrüstung mit Blutungsresistenz helfen euch dabei. Wird der Blutungseffekt ausgelöst, wird euch ein großer Teil TP sofort abgezogen.
  • Giftresistenz: Je höher dieser Wert bei euch ist, desto länger ist euer Resistenzbalken gegen Gift. Hohe Belastbarkeit und Ausrüstung mit Giftresistenz helfen euch dabei. Wird der Gifteffekt ausgelöst, verliert ihr TP über Zeit.
  • Kälteresistenz: Je höher dieser Wert bei euch ist, desto länger ist euer Resistenzbalken gegen Kälte. Hohe Vitalität und Ausrüstung mit Kälteresistenz helfen euch dabei. Wird der Kälteeffekt ausgelöst, regeneriert sich eure Ausdauer nur noch sehr langsam.
  • Fluchresistenz: Je höher dieser Wert bei euch ist, desto länger ist euer Resistenzbalken gegen Flüche. Hohes Glück und Ausrüstung mit Fluchresistenz helfen euch dabei. Wird der Flucheffekt ausgelöst, sterbt ihr sofort.

Bei uns lest ihr auch, wie ihr früh im Spiel ein Schild mit 100% Schadensminderung finden könnt und wie ihr das Uchigatana schnell finden könnt.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Dark Souls? (Quiz)
Welcher Charaktername taucht sowohl in Dark Souls, als auch in Demon’s Souls und Bloodborne auf?

Im kommenden Jahr geht Dark Souls mit dem dritten Teil in die nächste Runde. Du fühlst dich für das brutal harte Spiel gewappnet und hältst dich für den/die beste/n Dark-Souls-Spieler/in? Dann zeig uns, wie gut du die Serie wirklich kennst.

Hat dir "Dark Souls 3: Attribute erklärt - alle Statuswerte im Detail" von Christopher Bahner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Souls, Bandai Namco

Neue Artikel von GIGA GAMES