Dead Space 3: Autor des ersten Teils kein großer Fan der neuen Richtung

von

Nicht nur Spieler waren von der neuen Richtung von Dead Space 3 enttäuscht, auch der für die Story des ersten Teils verantwortliche Autor hätte lieber mehr Horror-Elemente gesehen.

Dead Space 3: Autor des ersten Teils kein großer Fan der neuen Richtung

Gegenüber NowGamer verriet Antony Johnston, dass auch er nicht wirklich von Dead Space 3 überzeugt ist. Allerdings seien die Änderungen seiner Meinung nach ein notwendiges Übel gewesen.

“Ich persönlich bin ein großer Fan von Old-School Survival Horror und genau deshalb wollte ich an Dead Space arbeiten. Die größere Betonung auf Action in den Sequels gefällt mir deshalb nicht wirklich”, so Johnston. “Ich weiß, dass die Entwickler immer größere Sachen machen wollten. Und ich habe schon zuvor gesagt, dass unser Universum riesig war, mit vielen Elementen, die es einfach nicht in das erste Spiel geschafft haben. Es war also unausweichlich, das Setting etwas auszuweiten und in Sachen Umfang etwas epischer zu werden, um diese Geschichte zu erzählen.”

Zumindest in Großbritannien scheint die neue Richtung aber ganz gut angekommen zu sein, dort erreicht Dead Space 3 Platz 1 in den Verkaufscharts. Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserem Dead Space 3 Test.

Via: Gameinformer

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Dead Space 3

Weitere Themen: Dead Space 3 Demo, gamescom 2014: Das müsst ihr wissen – Tickets, Wildcards, Spiele und Termin, Visceral Games


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz