Dead Space 3 - Breitere Zielgruppe bei gleicher Qualität

Jan

Im Interview mit IGN sprach Frank Gibeau, Chef von EA Games, über "Dead Space" und verglich EAs Pläne mit dem Franchise mit "Resident Evil". Capcom hätten mit ihrer Horror-Reihe nämlich einen unheimlich großen Markt erreicht, ohne deren Qualitäten leiden zu lassen. Dead Space 3 solls nachmachen.

Dead Space 3 - Breitere Zielgruppe bei gleicher Qualität

Gibeau erklärte im Gespräch, dass EA allgemein den Action-Katalog ausbauen wollten: “Wir wollen im Action-Genre stärker werden. EA hält hier bisher keinen wirklich großen Anteil und Survival-Horror lebt ja förmlich in diesem Genre. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir gute 3rd-Person-Action-Spiele auf den Markt bringen können und unser Studio Visceral Games arbeitet bereits verstärkt daran – sowohl an der Erschaffung von neuen IPs als auch am Ausbau von bereits erfolgreichen.”

Dead Space etwa war zwar schon zufriedenstellend erfolgreich, aber Gibeau sieht hier noch Luft nach oben und vergleicht das mit dem Erfolg des Horror-Klassikers Resident Evil. Die ersten Spiele seien phänomenal gewesen und Capcom hätte das Franchise sehr erfolgreich gemacht, sagte er IGN. Mit Dead Space hat EA ähnliche Pläne: “Wir können Dead Space in bestimmten Bereichen noch ausbauen, um so eine breitere Masse zu erreichen, ohne Qualität oder den Survival-Horror einbüßen zu müssen. Das beeinflusst, wie wir an Dead Space 3 herangehen und was wir als nächstes mit der IP machen werden.”

Weitere Themen: Dead Space

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz