Dead Space - Schauderhafte Designstudie

Leserbeitrag
32

(Sanne) Und wieder stellt sich uns die Frage, wie realistisch dürfen Spiele sein?

In einem Interview mit Edge hat sich Glen Schofield, Executive Producer von “Dead Space”, nun zum Design des Horror-Action-Shooters geäußert. Um gestorbene Menschen im Spiel so realistisch und glaubhaft wie möglich darzustellen, studierte das Entwickler-Team makabererweise also Bilder von Autounfällen und Kriegsopfern.

“Das klingt grauenhaft, aber wir mussten uns Bilder von Autounfällen, Kriegsszenen und ähnlichem ansehen, um es richtig zu machen; wir mussten realistische Bilder entwickeln”, sagte er.

Wir warten ständig auf grafische Verbesserungen und immer realistischere Spiele und natürlich ist es schön, die rasend schnellen Entwicklungen zu verfolgen. Will man aber als Spieler im Game wirklich Leichen sehen, die auf Grundlage echter Vorbilder entwickelt wurden? Ist nicht irgendwann eine gewisse Grenze erreicht?

Weitere Themen: Visceral Games

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz